{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

DingDong

Kritik von DingDong

Gesehen: Januar, 2001

Wer Zombiefilme mag, muss diesen Film gesehen haben. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich die von Herrn Krekel zusammen geschusterte "Langfassung" tatsächlich am besten finde. Ich kenne auch die "originalen" Versionen un doch gefällt mir seine "träge" Fassung besser. Vermutlich liegt es genau an dieser "Entschleunigung", dass ich seine Version lieber mag. Die Tatsache, dass hier streckenweise länger wenig bis nichts passiert. unterstützt für mich einfach das "realistische" Bild einer "Apokalypse". Zuviel Action wirkt meiner Meinung nach "unrealistischer" und da es der Film schafft mich stets (habe ihn wohl insgesamt knapp 10 x gesehen) in seinen Bann zu ziehen, bin ich Teil dieser Trostlosigkeit und der Langeweile (welche bei den Protagonisten des Films aufkommt). Und genau diese transportiert Krekels Version für mich besser. In diesem Film spürt man förmlich, dass Amerika (bzw. die Welt) überrannt wurde und Hoffnungslosigkeit an der Tagesordnung ist, sofern sie  nicht zweitweise durch zur Schau gestellte Anarchy und Chaos abgelöst wird. In Sachen Härte haut der Streifen auch heute noch ganz ordentlich auf Kacke (auch wenn die Effekte natürlich etwas altbackener aussehen) und bietet jene Szenen, die sich wohl jeder "Zombiefan" in so einem Streifen wünscht. Ganz großes Kino und meiner Meinung nach mit Abstand der beste Teil der "Dead"-Reihe von Romero. 

Wird geladen...