{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

DingDong

Kritik von DingDong

Gesehen: Dezember, 2016

Bin von  dem Film schwer enttäuscht. Hatte relativ große Hoffnungen, dass es sich hierbei um einen harten und storytechnisch vernünftigen Film handelt. Leider ist dem nicht wirklich so. Story ist dünn und dient nur als Mittel zum Zweck um die Kannibalen ins Spiel zu bringen. Die Charaktäre sind schlicht und ergreifend Schlachtvieh und sind dementsprechend blass und stereotyp gezeichnet. Dementsprechend öde ist das Ganze auch. Wäre die Kannibalen-Action nun top, so könnte ich darüber mehr oder minder hinweg sehen. Leider sind die Kannibalenszenen wenig innovativ. Sie sind nicht mal gut kopiert. Einfallsloses Gliederabtrennen ist bis auf eine Ausnahme noch das Härteste was geboten wird. Selbst eine mehr an Zombiefilme erinnernde Szene ist enthalten, wobei ich sie in ihrer Präsentation hier eher unpassend finde (wobei sie wohl auch eher als witzig gedacht war) und sie eben in einschlägigen Zombiefilmen oder -Serien schon bedeutend graphischer und besser inszeniert wurde. Sich anbahnende bzw. indirekt angekündigte Tötungen/Folterungen werden angesetzt um dann doch nicht statt zu finden. Sry aber bei einem Film mit dem Thema, bei dem mehr oder minder klar war, dass es um die Effekte geht, erwarte ich einfach mehr. Das Mindeste dürfte sein, dass eine tote Person mit zerschnittener Kehle nicht schön sichtbar schluckt...aber es passt einfach zum Rest des Films. Auch scheint es mir, als wären durchweg Frames entfernt worden (was evtl. bekannt ist, ich jedoch habe die News zum Film kaum verfolgt und weiß es daher nicht) Ja, der Film ist relativ blutig geraten und doch traut er sich, bis auf eine Ausnahme, nicht auf die Kacke zu hauen. Es ist einfach alles sehr öde und belanglos. Dann doch lieber#Nackt und zerfleischt‍ in den Player legen, denn der bietet einfach besser als alle anderen das, was man bei dieser Art Film erwartet. So bleibt ein Film, der dem Rummel um sich einfach nicht im Ansatz gerecht wird. Sry aber dieser Film hat nichts, dass ihn auszeichnen würde. Wer Folter mag, findet bei Saw oder Hostel besseres. Wer Kannibalen mag, bei bereits oben  genanntem Vertreter des Genres. Wer spritzendes Blut sehen möchte, der legt besser den (neuen) Evil Dead ein. Aber dieser Film wird den Erwartungen einfach nicht gerecht.

Wird geladen...